0 Artikel für 0,00 €

  • Trusted Shops Guarantee
Warenkorb Login

Cinch / RCA jack / RCA-Stecker


Cinch werden in der Mundart (ungenormte) spezielle, seit den 1940er Jahren existente Kabel mit Steckkontakten genannt, die analoge und digitale Audio- und Videosignale übertragen.
Cinch bezeichnet ein Steckersystem mit koaxialer Struktur für Koaxkabel. In der analogen und digitalen Welt findet es beim Komponentenvideo und beim Composite Video Anwendung.


Bezeichnung

Die englischsprachige, allgemeine Bezeichung für den Stecker lautet RCA jack. Desweiteren gibt es noch phono jack oder phono plug. Die Herkunft der deutschen umgangssprachlichen Bezeichnung Cinch ist ungeklärt. Man vermutet, dass sich so die erstproduzierende Firma nannte und dieser Name zur Bezeichnung der Kabel wurde.


Kabel und Stecker

Ein Cinch-Kabel besteht aus einer Ader plus Geflecht zur Abschirmung gegen magnetische und elektrische Interferenzen und andere Störungen. Zur Stereo-Verwendung kann man zwei Kabel mit einer Leitung zu einem Kabel mit zwei Leitungen zusammenlegen (Kabel mit verdrillten Zwillingsleitungen) – die beiden Leitungen liegen dann abgeschirmt voneinander nebeneinander.
Das Signal liegt auf dem mittleren Kontaktstift des Steckers  – ein äußerer Kontaktring schirmt die Leitung vor Interferenzen ab.

Als Audiokabel werden Cinch-Kabel verwendet, wenn analoge Signale z.B. von Decoder oder AV-Prozessor zum Verstärker gesendet werden oder von Tuner oder CD-Player zum Verstärker.
Sie werden an Leitungen mit koaxialem Aufbau angesteckt und funktionieren via asymmetrischer Signalübertragung. D.h. z.B. bei Stereo werden der rechte und der linke Kanal getrennt übertragen (rot – weiß).

Eine gute Schirmung und gut verarbeitete, saubere Steckkontakte können die Klangqualiät der so sensiblen Übertragungsmethode enorm steigern. Auch die Wahl des Leitermaterials (Kupfer, Silber) kann den Sound verbessern. Das Cinchkabel gibt es in ganz unterschiedlichen Qualitätsvarianten.


Für jedes Audio-/Videosignal eine Farbe

Die Farbkodierung ist für Audio- und Videosignale unterschiedlich:

  • Linker Audiokanal = gelb
  • rechter Audiokanal = rot
  • Digital-Audio S/PDIF = orange
  • Subwoofer / Center = schwarz
  • Composite Video = gelb
  • Luminanzsignal Y = grün
  • Farbdifferenzsignale U/Pb / V/Pr = blau, rot
  • uvm.


Pros und Contras

Da es keine Normierung für Cinch-Kabel gibt, treten oft Unterschiede zwischen den Kabeln auf: Z.B. kommt es vor, dass die Steckverbindung zu straff oder zu locker sitzt.
Die Handhabung ist vergleichsweise kompliziert: Für z.B. ein stereophones Aufnahmegerät werden zwei Steckerpaare benötigt!
Bei analogem audio – sogar bei Geräten des gleichen Herstellers – kann es zu Verzerrungen und Unterschieden in der Lautstärke kommen.


Variationen

Variationen sind das Subwooferkabel und das Phonokabel – das erste wurde für tiefere Frequenzen, das zweite exklusiv für Plattenspieler entwickelt.

 

zurück zur Übersicht